Städtetouren

Besuchen Sie mit Ihrem eigenen Auto oder mit dem Bus historische Städte

 

Passau (ca. 80 km)

auch genannt die Dreiflüsssestadt hier fließen die Donau – der Inn – und die Ilz zusammen.
Verschiedene Schifffahrten z. B. von Passau bis Linz oder Wien werden angeboten
Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt
Burganlage Niederhaus
Veste Oberhaus mit Museum
Museum Moderne Kunst
Glasmuseum „Wilder Mann“
Römer Museum Kastell Boiotro
Verschiedene Kirchen: Jesuitenkirche „St. Michael“, St. Pauls Kirche, Kirche St. Nikola u. die Wahlfahrtskirche Mariahilf
Rathaus mit Rathaussälen: Repräsentativer Rathaussaal im Barockstil, Kollosalgemälde zum Nibelungenlied und zur Passauer Stadtgeschichte (um 1890 vom Historienmaler Ferdinand Wagner)
Stadtführungen ganzjährig Einzel oder Gruppen – Kostenpflichtig?

 

Regensburg (ca. 100 km)

kann auf eine über 2000 jährige Geschichte zurückblicken und ist die Fünft Größte Stadt Bayerns nach München, Nürnberg, Augsburg und Würzburg.
Dom St. Peter
Fürstliches Schloss Thurn & Taxis
Reichtagsmuseum im Alten Rathaus
City Tour – Stadtrundfahrt
Städteführungen Einzel und Gruppen Kostenpflichtig?
Größte Baseball-Station Deutschlands
Größte Schiffahrtshafen Bayerns

 

München (ca. 180 km)

die Landeshauptstadt von Bayern 
Top Sehenswürdigkeiten: Allianz Arena, Alte Pinakothek, Bavaria (Ruhmeshalle); Deutsches Museum, Englischer Garten, Frauenkirche, Ludwig Maximillian Universität, Marienplatz Rathaus, Neue Pinakothek, Odeonsplatz, Schloss Nymphenburg, Pinakothek der Moderne
Erlebniswelten: Tierpark Hellabrunn, Flughafen Airport Tour, Bavaria Filmstadt, Volksternwarte, Wildpark Poing, Oympiapark, Botanischer Garten, Sea Life – Unterwasserwelt im Olympiapark
Weit über die Grenzen hinaus bekannt ist das alljährlich stattfindende Oktoberfest.

 

Linz (ca. 180 km)

in Österreich wurde am 01.01.2009 offiziell zur Kulturhauptstadt Europas erhoben. Entdecken Sie die Vielfalt der oberösterreichischen Landeshauptstadt in den Linzer Museen. Besuchen Sie die Grottenbahn den Tiergarten und die Wallfahrtskirche.

 

Pilsen (ca. 150 km)

Die westböhmische Stadt Pilsen befindet sich im Pilsener Becken, am Zusammenfluss von vier Flüssen und an der Kreuzung alter Handelswege. Das Pilsener Brauhaus und die Fabrikation der Skoda-Automobile trugen den Namen der viertgrößten Stadt Tschechiens in die Welt. Mittelpunkt von Pilsen ist der historische Marktplatz. Das Rathaus wurde im Renaissancestil erbaut. Im angeschlossenen Kaiserhaus bekommen Touristen im Informationszentrum viel Wissenswertes über Pilsen vermittelt. Unweit des Rathauses wurde 1681 nach einer überstandenen Pestepedemie, die Pestsäule aufgestellt. Mächtigster Sakrallbau Pilsens ist die gotische St. Bartholomäus Kathedrale. Das imposante Bauwerk entstand zwischen den 13 und 17 Jahrhundert. Die Kirche besitzt mit 102 Metern den höchsten Kirchturm Tschechiens. Im Innenraum der Kirche lohnt sich die Besichtigung der Pilsener Madonna aus dem 14 Jahrhundert. Der Turm kann bis zur Hälfte bestiegen werden. die Gesamte Pilsener Altstadt ist von einem unterirdischen Gängesystem durchzogen. Kaufleute lagerten hier im Mittelalter Ihre Waren. Auf Führungen wird die Unterwelt teilweise zugängig gemacht. Einblicke in die wechselvolle Geschichte der Region vermittelt das Westböhmische Museum. Informationen über die Urgeschichte, Botanik und Volkskunde Tschechiens. Ein Anziehungspunkt ist der Zoologische und Botanische Garten Pilsens. in der naturbelassenen Anlage befindet sich Europas größtes Bärengehege. Eingebettet in eine reizvolle Park- u. Felsenlandschaft können weiterhin seltene Raubtiere und Komodowarane, die weltweit größten Eidechsen, bestaunt werden.

 

Prag (ca. 250 km)

Die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Viele der Sehenswürdigkeiten der Stadt sind zu finden rund um den berühmten Wenzelsplatz. Er ist bis heute kultureller und geschäftlicher Mittelpunkt. Das Wahrzeichen von Prag ist die Karlsbrücke über der Moldau mit Ihren 30 Barockfiguren aus dem 17 und 18 Jahrhundert und die Burg Hradschin. „Stadt der 1000 Kirchtürme“ das ist der Spitzname Prags. Beachten Sie bei der Vielzahl der Kirchen vor allem die Teynkirche, ein besonderes Monument der Hochgotik und die St. Nikolalaus Kirche mit seiner sehr dominierenden Kuppel. Sehen Sie Renaissance Brunnen, herrliche Barock Fassaden, wunderschöne Gärten und zahllose Jugendstilhäuser. Sie werden auch überall die für Prag und für Tschechien typische Architektur des Kubismus bemerken. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Nationalmuseum, das Altstädter Rathaus mit seiner berühmten Uhr, an welcher im oberen Teil zu jeder vollen Stunde der Umzug der Apostelfiguren zu bestaunen ist. Besuchen Sie auch das Mozart Museum in der Villa Bertramka, das Nationaltheater, das Schwarzlichttheater, das Prager Marionettentheater, den Hügel Petrin mit seinem Aussichtturm und dem Spiegellabyrinth. Im jüdischen Viertel von Prag finden Sie viele jüdische Denkmäler, heute europaweit unübertroffen in Erhaltungsgrad und Komplexität. Auch zahlreiche Synagogen, das jüdische Rathaus und derjüdische Friedhof, auf dem auch Franz Kafka begraben ist wiederspiegeln den besonderen Charakter dieses Stadtteils von Prag.

 

Baumwipfelpfad

Unsere Partner